1992




1996




2000





2007


 - Gegründet 1991 von: Dr. A. Halleck ( Geräusche, Vocals )
                              
M. Klemm ( extreme Geräusche, Box! )
                                       Dr. G. Knut ( Gitarre, Geräusche, Vocals )
- Kurz danach tritt Prof. P. Flach ( Gitarre, Geräusche, Vocals ) der Band bei.
Erstes Demo-tape "Weniger Hirn mehr Platz" erscheint ein Jahr später und wird
13 mal verkauft.
- Vom Erfolg überwältigt steigen Dr. A. Halleck und M. Klemm aus. Es folgen
Jahre der Stagnation. Die Suche nach einem Schlagzeuger gleicht einer Irrfahrt.
Mit Marko scheint sich dann endlich ein Kandidat gefunden zu haben,
allerdings ohne Kenntnisse und Drumkit! Die Band ist wieder komplett,
jedenfalls beim Feiern. Die Zusammenarbeit gipfelt in einigen
unveröffentlichbaren Rehearsal-Aufnahmen.
Die Besetzung dieser Ära: Knut - Bass/Vocals
                                             Flach - Gitarre
                                             Marko - Drum (
)
- 1998 erhalten wir endlich einen nutzbaren Proberaum in Freiberg/Sa.
Marko ist inzwischen nicht mehr an Bord. Rock`n Roll - lifestyle. Nach kurzer
Zeit findet sich Teuber, ein würdiger Nachfolger. Mit Knut ( Bass/Vocals ),
Flach ( Gitarre ) und Teuber ( Drum ) ging es wieder voran, das Erz kam zur
Schmelze. Aus unwichtigen Gründen findet allerdings auch diese
Zusammenarbeit ein jähes Ende. Der Posten am Drumkit bleibt vakant.
Auch hier sind wieder nur, allerdings deutlich bessere, Rehearsal-Aufnahmen
entstanden ( 1-Spur ).
- 2001 begann ein Feldzug auf Suche nach einem Drummer.
Zur eigenen Belustigung wechselt Knut vom Bulldozer - Bass zurück zur
Gitarre. Neues Material entsteht, der Stil festigt und verfeinert sich.
- Anfang 2005 lernt man durch Zufall Andy kennen, einen neuen Drummer.
Ca. 2 Monate später tritt Bö ( Scrapy ) der Band bei und ist von da an für den
Bass verantwortlich. Beide sind zwar schon in anderen Bands aktiv, können sich
dem Kult aber nicht wieder entziehen.
Das Line Up ist nun wieder komplett und besser denn je.
- Ende 2006 verlassen Noisemaster ihr Quartier in Freiberg.
Das neue Domizil ist in Richtung Erzgebirge! Röthenbach! Hier wird Stahl
gegossen. Blut spritzt. Endlich kann man auch Live spielen. Die Halle tobt.
- 2007 entstehen unter der Regie von Kay-Uwe Schneider ( Polygam Studios Pirna )
die Aufnahmen zum ersten offiziellen Tonträger. Endlich; nach über 15 Jahren.
- "The Return" war zweifelsohne die Rückkehr. Die Rückkehr filigran, tight,
technikversiert  spielender Musikstudenten. Mit leichtem Hang zum wahren!!! Metal.  Ein paar
Konzerte (davor und danach, also bis heute) folgen. Natürlich showtechnisch perfekt.
- Eine Reise über verschneite Bergstrassen, mitten durch dunkelste Wälder endet unweigerlich
in Reichstädt in Sa.. Jedenfalls im Winter. Dort wurde Anfang 2009 bei Naughty dog
Productions der nächste Longplayer aufgenommen, um ihn zielstrebig und flink wie der Mink
ein Jahr später zu veröffentlichen. War "The Return" eben noch die erste Waffe, die
verkrustete Streitaxt, der stumpfe Aufprall der schartigen Keule, so folgt nun mit
"Ancient Idols Fall" ein neues Zeitalter der Vernichtung.
...



                     
                                                                     2013